Skip to content

Kategorie: Netzfunde

Netzfunde Nummer 3

  • Gestalte deine eigene, einzigartige Schneeflocke mit diesem Scherenschnitt-Tool. Macht ganz schön Spass! 🙂
  • Abeego ist ein mit Bienenwachs beschichtetes Papier, das man als Klarsichtfolienersatz verwendet. Durch das Wachs haftet die Folie auch an Schüsseln, Tellern und auf sich selber und so lassen sich auch Sandwiches oder ähnliches einwickeln. Zudem ist die Folie luftdurchlässig, sodass auch Früchte/Gemüse/Kräuter etc. atmen können. Nachhaltige und coole Idee.
Leave a Comment

Neue Netzfunde

  • Eine sehr nachhaltige Art Strassenlaternen zu erleuchten existiert in Las Vegas. Man nutzt die kinetische Energie der vorbeilaufenden Passanten zusammen mit Solarenergie um vier  Lampen am Boulder Plaza zu betreiben. Eine geniale Idee, vor allem in dieser Stadt, die ja wirklich nicht für tiefen Energieverbrauch bekannt ist. Die Firma EnGoPlanet plant diese Methode vor allem in abgelegenen Gebieten mit schlechter Stromversorgung anzuwenden.
  • Wahnsinnig tolle und interessante Bilder vietnamesischer Strassenhändler von oben, fotografiert von Loes Heerink. So schön farbenfroh!
  • Gibt es eigentlich irgend jemanden, der Katzenschnurren nicht mag?! Ich habe ja meine eigene flauschige Schnurrmaschine, aber die Ausführung (und überhaupt die Idee) dieser automatischen hier finde ich ebenso super, wie auch etwas schrullig 🙂

Das wars für heute!

Leave a Comment

Netzfunde im November

  • Interessantes Konzept: Fahrradreifen, die nicht ständig Luft verlieren. Könnte echt noch nützlich sein. Schlauch wechseln finde ich nämlich unglaublich mühsam (ich bringe mein Fahrrad auch schon mal in die Werkstatt dafür..)
  • Wenn ich wieder auf einen analogen Kalender umsteigen würde, wäre meine Wahl schon klar. Das simple Design dieser Bookbinders Design Agenda finde ich echt schön
  • Genial gestaltete Wein-Übersicht. (Vor allem in der Grossansicht.) Ich tendiere am ehesten zu einem fruchtigen Roten.
  • This made me chuckle (allerdings nur dieser Fakt. Die Wahl dieses intoleranten, respektlosen und unprofessionellen Demagogen finde ich eher traurig und ein unschönes Abbild Amerikas.)
  • Die Citytrees von Green City Solution sind vertikale Pflanzeninstallationen, bestückt mit verschiedenen Sensoren, die zum Beispiel Temperatur, Luftverschmutzung und Regenmenge messen. So wird die Nährstoffversorgung und die Bewässerung geregelt, damit die Pflanzen (die in etwa 275 Bäumen entsprechen!) die Luft optimal von Feinstaub filtern können. Solche Konzepte, vor allem für Grosstädte, wo die Raumplanung schon ziemlich fix ist und es schwierig ist neue Grünflächen zu etablieren, sind so wichtig.
  • Und mit diesem Bild von Barbara. beende ich diesen Beitrag.

 

Schönes Wochenende allerseits!

Leave a Comment