Skip to content

Geburtstagskarte [meine Lettering-Anfänge]

 

Geburtstagskarte1

Handlettering, also auf gut deutsch „schön von Hand schreiben“, und Lettering im Allgemeinen ist ja gerade voll im Trend. Was genau es alles beinhaltet und was es für verschiedene Arten gibt, hat Frau Hölle in diesem Beitrag sehr gut zusammengefasst.

Ich versuche mich erst seit Kurzem daran, meine Schönschrift wieder hervorzuholen und mit Geduld und etwas Üben schöne Karten zu erstellen.

Das ist eigentlich so gar nicht mein Ding; schon in der Grundschule habe ich immer vergebens auf die Kleber im Heft für Schönschrift gewartet. Als Kind und als Jugendliche habe ich einfach nicht genügend Geduld aufgebracht, mich hinzusetzen und mich aufs Schreiben (und zwar aufs Aussehen, nicht den Inhalt des Textes) zu konzentrieren. Daher habe ich auch heute noch eine zwar gut lesbare, dafür nicht gerade schöne Alltagshandschrift. Aber all die schönen Kreationen auf verschiedenen Blogs und Instagram-Profilen haben mich doch irgendwie herausgefordert. Und so dachte ich mir „das kannst du doch selber auch!“ 🙂

Momentan sind es vor allem Geburtstags- und bald dann auch Weihnachtskarten, die ich erstelle. Dazu benutze ich im Moment einen ganz normalen schwarzen Gelstift und male Details mit Wassermalfarben. Den Kasten mitsamt Pinsel habe ich übrigens aus dem Supermarkt, also nichts hochwertiges. (Mein Equipment eignet sich daher auch nicht für brush lettering. Falls/wenn ich das noch in Angriff nehme, werde ich mir natürlich andere Pinsel oder sogar einen Waterbrush Pinsel mit eingebautem Wassertank zulegen.)

Geburtstagskarte2 Geburtstagskarte3

Ich finde meine Anfänge ganz ok, aber bin auch gespannt, was sich alles noch rausholen lässt…

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.